Amaranth-Quinoa-Kokos-Porridge

Was unser Frühstück betrifft, bin ich gerade sehr experimentell unterwegs. Das ist Euch bestimmt schon aufgefallen. Beschäftigt man sich mit dem Thema „gesunde Ernährung“, gibt es da aber auch unendlich viel zu entdecken und auszuprobieren. Für Ideen diesbezühlich bietet Pinterest eine nahezu unendliche Fundgrube. Und wenn mich da etwas „anspringt“, steht es meistens schon am nächsten Morgen auf unserem Tisch. Und das Meiste davon nicht nur einmal.

Das klassische Porridge gehört bei uns schon lange zum Frühstücks-Repertoire. Chia-Samen haben wir auch schon vor einer Weile für uns entdeckt. Aber mit Quinoa und Amaranth habe ich bisher nur deftig gekocht und in der süßen Variante konnte ich mir beides irgendwie zuerst gar nicht so wirklich vorstellen. Aber Ausprobieren wollte ich es dennoch – und es hat sich wirklich gelohnt. Auch wenn man sich an den sehr nussigen Geschmack schon erst mal gewöhnen muss. Aber sogar unser Großer – eine ausgesprochene Naschkatze – macht sich mit Vorliebe auch noch am Nachmittag heimlich über eventuelle Reste vom Frühstückstisch her.

Nachdem ich recht viel mit Geschmacksrichtungen experimentiert habe, muss ich sagen, hat sich DAS hier als unser absoluter Favorit herausgestellt. Superlecker, sag ich euch!

AMARANTH-QUINOA-KOKOS PORRIDGE

Rezept für Amaranth-Kokos-Quinoa-Porridge I Foodblog dinchensworld.de

Rezept für 2-3 Portionen
1 Tasse Quinoa und Amaranth gemischt
1/2 Dose Kokosmilch
1/2 Tasse Kokosflocken
1 EL Kokosnuss-Zucker
1 EL Kokos-Öl
Wasser

Zubereitung
Am Vorabend gebt ihr Quinoa und Amaranth in eine Schüssel und bedeckt es zum Quellen mit Wasser. Auch die Kokosflocken könnt ihr jetzt schon vorbereiten. Die entfalten ihr Aroma nämlich auch besonders gut, wenn Sie kurz im Backofen geröstet werden, bis sie goldbraun geworden sind. Achtung – das geht superschnell.

Am nächsten Morgen ist es wichtig, alles über einem feinen Sieb abzuseien und dann gründlich heiß durchzuspülen, um die Bitterstoffe aus den äußeren Randschichten zu lösen und heraus zu spülen. Dann gebt ihr etwas Kokos-Öl in einen Topf und erhitzt es. Gebt die Amaranth-Quinoa-Mischung dazu, lasst es kurz andünsten und gebt dann frisches Wasser darüber, bis alles geradeso bedeckt ist. Kocht es kurz auf, gebt dann die Kokosmilch und die Kokosflocken dazu und lasst es dann auf kleiner Temperatur ca. 15 min weiter köcheln. Zum Schluss schneckt ihr das Ganze mit Kokos-Zucker (tolles Zeug!!!) ab. Ihr könnt auch genauso Honig oder Ahorn-Sirup nehmen! Und jetzt ab damit in kleine Schälchen, noch ein paar Kokosflocken oben drüber und wer möchte passt auch Obst ganz toll dazu.

Rezept für Amaranth-Kokos-Quinoa-Porridge I Foodblog dinchensworld.de Rezept für Amaranth-Kokos-Quinoa-Porridge I Foodblog dinchensworld.de Rezept für Amaranth-Kokos-Quinoa-Porridge I Foodblog dinchensworld.de Rezept für Amaranth-Kokos-Quinoa-Porridge I Foodblog dinchensworld.de

Das könnte Dir auch gefallen

Ich freue mich über Deinen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*