Schokoladen-Apfel-Kuchen

Tja … jetzt hat der Herbst scheinbar doch die Oberhand gewonnen und die letzte Sommer-Sonne verdrängt. Ungemütlich ist es heute. Ein Tag, um sich mit ner Tasse Tee und ner dicken Decke auf die Couch zu lümmeln.

Was da noch fehlt, ist ein leckerer Kuchen. Am Besten mit gaaaanz viel Schokolade.

Inspiriert hat mich die zauberhafte Jeanny vom Blog Zucker, Zimt & Liebe. Mein Rezept ist eine leichte Abwandlung Ihres Apfel-Schoki-Kuchens. Er schmeckt einfach herrlich, ist supersaftig und so was von schokoladig!

APFEL meets CHOCOLATE


Apfel-Schokoladen-Traum mit Mandelblättchen

  • 3 kleine Äpfel schälen, in kleine Würfel schneiden und mit
  • etwas Zitronensaft beträufelt zur Seite stellen. Dann
    250g Zartbitter und Blockschokolade gemischt grob hacken und mit
  • 160ml Schlagsahne, die ihr vorher auf dem Herd kurz aufgekocht habt, übergießen. Lasst das Ganze kurz stehen und rührt dann so lange, bis eine ganz cremige Schokomasse entstanden ist. Dann nach und nach
  • 3 Eigelb unterrühren und das übrig gebliebene
  • Eiweiß steif schlagen und dabei
  • 3 EL Honig oder Ahornsirup einfließen lassen. Jetzt rührt ihr
  • 4 EL Stärkemehl unter die Schokomasse und vermischt dann 1/3 des geschlagenen Eiweiß damit. Den restlichen Eischnee hebt ihr nur leicht darunter. Das Ganze gebt ihr jetzt in eine gefettete, mit Backpapier ausgelegte Springform, gebt die Apfelstücke auf den Teig und verteilt dann
  • 3 EL gehobelte Mandeln und
  • 2 EL braunen Zucker darüber.

Jetzt stellt ihr diesen leckeren Kuchen bei 190 Grad (vorgeheizt) für ca. 35-40 Minuten in den Ofen, lasst ihn dann etwas auskühlen und nehmt ihn aus der Form. Er soll ruhig noch etwas feucht sein.

Er schmeckt noch etwas warm ganz herrlich …


Ich wünsche Euch einen gemütlichen Feiertag!
Lasst ein bißchen die Seele baumeln!

Das dinchen

Das könnte Dir auch gefallen

Ich freue mich über Deinen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*