Apfelmuffins mit Zimtpulver

Passend zur Jahreszeit haben wir heute die Apfel-Zimt Saison eingeläutet. Ihr müsst wissen: Ich LIEBE Zimt … Zimt auf und mit allem! Mit Eis, übers Müsli, mit Schokolade, über Kuchen … aber mit Äpfeln ist er irgendwie noch mal so toll.

Und diese Muffins sind wirklich der Knaller! Saftig, locker und der Oberhammer noch lauwarm mit Vanilleeis!!! Hmmmmm …


Diese wunderbaren Muffinförmchen gibts übrigens bei Casa di Falcone. Man kann die Muffins direkt darin backen. Zum nachbacken ist hier das Rezept.

Ihr braucht für 12 Stück

  • 2 große Äpfel, die ihr schält, viertelt und dann in kleine Stücke schneidet. Dann nehmt ihr eine große Schüssel und mischt
  • 280g Mehl,
  • 2 TL Zimt,
  • 2 TL Backpulver,
  • 1/2 TL Natron und
  • 1 Prise Salz. In einer separaten Schüssel verquirlt ihr
  • 1 Ei mit
  • 80 g Zucker,
  • 80 ml Öl,
  • 200g Buttermilch und
  • 1/8 Liter Apfelsaft. Diese Mischung schüttet ihr zur Mehlmischung, gebt die Äpfel dazu und vermischt alles so lange, bis alle Zutaten feucht sind.
    Jetzt gebt ihr den Teig ca. 3/4 hoch in die Förmchen und wenn ihr mögt, bestreut ihr sie mit Kokosflocken. Dann gehts ab in den Ofen , wo sie bei 180 Grad ca. 20 Minuten backen. Wenn ihr die Muffins aus dem Backofen geholt habt, könnt ihr sie noch mit etwas Zucker bestreuen und dann auch schon warm genießen.


Hier gibts das Rezept auch zum runterladen und ausdrucken!
Viel Spaß damit und habt einen sonnigen Sonntag!

Euer dinchen

Das könnte Dir auch gefallen

4 Kommentare

  1. Danke für die Anregung bzw. Erinnerung. Ich hab auch ein leckeres Rezept für Apfelmuffins. Mit Buttermilch ist aber bestimmt auch sehr lecker.

    Liebe Grüße, Erdbeeri

  2. Das sieht wahnsinnig lecker aus! MHMM! Könnte ich glatt verputzen 😉
    Lg Ronja

  3. Pingback: Apfel-Zimt-Muffin-Cupcakes | Was soll ich nur kochen?

Ich freue mich über Deinen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*