Kokos-Porridge mit Beeren-Mix

Montag. Start in die neue Woche. Eigentlich war das Wochenende – mal wieder – viel zu kurz. Habt ihr auch diesen herrlichen Sonnenschein genossen? … Den Duft nach Frühling in der Luft … die Wärme. Herrlich.
Aber egal wie schön und entspannt das Wochenende war: Jetzt ruft die Pflicht. Und zwar in Form des schrillen Wecker-Klingelns morgens früh um 5:00 Uhr. Viele meiner Freunde fragen mich, wie ich das mache, so früh aufzustehen und ob mir das nicht schwer fällt. Na klar springe ich nicht freudestrahlend aus der warmen, weichen Kuschel-Kiste, um dann den Wecker zu knutschen, weil er mich so nett geweckt hat. Neeee …
Ich verfluche ihn aufs heftigste!

Und wenn ich mich nicht selbst überlistet und den Wecker so positioniert hätte, dass ich AUFSTEHEN MUSS, um ihn auszuschalten, dann  würde ich sicherlich morgens ewig brauchen, um wirklich meinen Fuß der kühlen Schlafzimmer-Luft auszusetzen. Aber das schrille Ding ist eben erbarmungslos. Und weil der liebe Gatte einen Schlaf wie ein neugeborenes Baby hat, bleibt mir nichts anderes übrig …. also raus …

Aber eine Sache gibt es, auf die ich mich morgens wirklich freue.
Und das ist unser gemeinsames Frühstück.

Und heute habe ich ein weiteres Lieblings-Rezept für Euch – für einen guten Start in den Morgen. Lecker, nahrhaft und gesund:

VERY BERRY KOKOS-PORRIDGE

Rezept für Kokos-Porridge mit Heidelbeeren I Foodblog www.foodandfeelings.de

Zutaten
(für 2 große oder 4 kleine Portionen)
350 ml Wasser
100g kernige Haferflocken
120 g Kokosmilch
1 EL Kokosflocken
1 EL Kokosöl
1 EL Mandelmus
1 EL Ahornsirup
2 Bananen
130g Heidelbeeren
Nüsse nach Bedarf und Geschmack
Ahornsirup nach Geschmack

Zubereitung
Gebt das Wasser, die Haferflocken und die Kokosmilch in einen Topf und lasst alles bei mittlerer Temperatur so lange köcheln, bis eine gebundene Masse entstanden ist. Gebt dann die Kokosflocken, das Kokosöl, das Mandelmus und den Ahornsirup dazu und verrührt alles gut. Wascht die Heidelbeeren und schneidet die geschälten Bananen in Scheiben. Jetzt könnt ihr das Ganze entweder in Gläser schichten, oder einfach in Schälchen anrichten und das Obst darüber geben. Wenn ihr mögt, gebt noch einen Schuss Ahornsirup darüber.

Rezept für Kokos-Porridge mit Heidelbeeren I Foodblog www.foodandfeelings.de

Am leckersten ist es frisch und warm. Dann ist es herrlich cremig. Und wenn ihr wollt, könnt ihr natürlich auch andere Früchte und Nüsse als Topping verwenden.

Rezept für Kokos-Porridge mit Heidelbeeren I Foodblog www.foodandfeelings.de   Rezept für Kokos-Porridge mit Heidelbeeren I Foodblog www.foodandfeelings.de

Habt alle einen tollen Start in die neue Woche!
Meiner war jedenfalls köstlich!

Liebste Grüße!
Das Dinchen

Das könnte Dir auch gefallen

Ich freue mich über Deinen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*