Beschwipstes Stachelbeer-Dessert „á la mama“

Da stand einsam und verlassen so ein kleines Schälchen Stachelbeeren in unserem Kühlschrank. Die Armen waren beim Verlesen für die Stachelbeer-Tarte einfach aussortiert worden. So was …

Da wussten sie aber noch nicht, dass sie für Größeres bestimmt waren. Ein warmes Bad gemeinsam mit viiel Zucker und einem leckeren Weißwein … das hört sich doch gleich besser an, als frieren im Kühlschrank zusammen mit Wurst und Käse!

Die kleinen Beeren endeten als Experiment in meinem Thermomix. ツ

 

STACHELBEER-DESSERT


Und so fanden die Stachelberries ihren Friedenund landeten als unser Sonntags-Dessert quietschvergnügt nach dem Mittagessen auf unserem Löffel …

Man nehme:
250 g Stachelbeeren,
60 ml Weißwein und
150 g Zucker … alles in den Thermomix (oder auch in einen Topf) und bei 100 Grad auf Stufe 1 Linkslauf) und 10 Minuten ohne Deckel köcheln lassen, bis die Flüssigkeit größtenteils eingekocht ist. Dann alles pürieren und in kleine Dessertschälchen füllen. Als nächstes eine Creme aus
150 g Speisequark
50 g Schlagsahne
etwas Mineralwasser und
1 Päckchen Vanillezucker aufschlagen und Portionsweise auf dem Stachelbeermus verteilen. Nach belieben dekorieren … fertig!

Lasst es Euch schmecken …

Liebe Grüße!

Das dinchen

Das könnte Dir auch gefallen

Ich freue mich über Deinen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*