Heidelbeer-Cantuccini-Creme und ein Buch-Tipp

Weil es einfach so toll passt, habe ich heute außer einer weiteren Blaubeer-Leckerei einen kleinen Buch-Tipp für Euch! Passend zu lauen Spätsommer-Abenden … ein bisschen was fürs Herz. Keine hochtrabende Literatur, nichts was man intellektuell zerpflücken könnte. Einfach sooo schön zu lesen … mitzuleiden und mitzulachen.

„Sommer der Blaubeeren“ hat mich im letzten Jahr durch meinen Urlaub begleitet. Am Anfang dachte ich … naja … wann geht es endlich „los“ … aber irgendwann hatte mich die Story gepackt und ich konnte nicht mehr aufhören. Hier ist der Amazon-Text für Euch … zum „Lust machen“:

Kurz vor ihrer Hochzeit fährt die New Yorker Anwältin Ellen Branford in den abgelegenen Küstenort Beacon, um den letzten Wunsch ihrer Großmutter zu erfüllen. Sie soll einen Brief überbringen und hofft, die Angelegenheit schnell erledigen zu können. Doch schon bald ahnt sie, dass sich dahinter viel mehr verbirgt. Denn inmitten von Blaubeerfeldern wartet eine alte Geschichte von Liebe und verlorenen Träumen auf Ellen – die ihr zeigen wird, dass man manchmal all seine Pläne über den Haufen werfen muss, um das wahre Glück zu finden …

Die Geschichte von Ellen ist ähnlich süß wie diese himmliche Blaubeer-Creme. Wie gesagt – die beiden passen perfekt zusammen. Deshalb möchte ich euch das Rezept natürlich auch nicht vorenthalten.

BLAUBEER-CANTUCCINI-CREME

Rezept für Heidelbeer-Cantuccini-Creme I Foodblog dinchensworld.de

Rezept
(gefunden bei essen-und-trinken.de)

Zutaten
250 g Sahnequark
abgeriebene Schale von 1/2 Orange (unbehandelt)
4-5 El Orangensaft
1 Pk. Vanillezucker
1 El Zucker
1/2 Becher Schlagsahne
125 g Blaubeeren
50 g Cantuccini

Zubereitung
Zuerst verrührt ihr den Sahnequark mit Orangenschale, dem Saft, dem Vanillezucker und dem Zucker. Dann schlagt ihr die Sahne steif und hebt sie unter den Quark. Zerbröselt dann die Cantuccini (das geht am besten in einem Gefrierbeutel mit einem Nudelholz). Jetzt schichtet ihr die Creme, die Mandelkekse und die Blaubeeren in kleine Schälchen und garniert alles mit den Blaubeeren und ein paar Cantuccini-Hälften.

Und jetzt: Genießt es zusammen mit einem guten Buch …

Rezept für Heidelbeer-Cantuccini-Creme I Foodblog dinchensworld.de Rezept für Heidelbeer-Cantuccini-Creme I Foodblog dinchensworld.de Rezept für Heidelbeer-Cantuccini-Creme I Foodblog dinchensworld.de Rezept für Heidelbeer-Cantuccini-Creme I Foodblog dinchensworld.de Rezept für Heidelbeer-Cantuccini-Creme I Foodblog dinchensworld.de

Wisst ihr was? Ich glaube, ich werde mir tatsächlich dieses Buch noch mal schnappen.
Und jetzt wünsche ich Euch – auch wenn das Wetter heute fast herbstlich ist – einen tollen Tag!

Liebste Grüße!
Euer Dinchen

Das könnte Dir auch gefallen

2 Kommentare

  1. Hallo Dinchen,

    das Buch kann ich auch nur empfehlen, mir hat es gut gefallen. Für das Wochenende benötige ich gerade noch eine Nachtischidee, da kommt mir dein Blaubeerdessert gerade recht. Vielen Dank dafür.
    LG Dani

Ich freue mich über Deinen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*