Powerdrink: Goldene Milch

Jetzt hat meine alljährliche „Zwischen-den-Jahren-Bloggerpause“ doch viel viel länger gedauert als geplant. Ich hatte massig zu tun und irgendwie fehlte mir der zündende Funke. Dazu kam in den letzten Wochen noch eine heftige Grippe, die mich komplett außer Gefecht gesetzt hatte. Hier war es deshalb sehr lange sehr ruhig. Ich hoffe, ihr nehmt mir das nicht übel und lest heute umso lieber … 🙂

Als Wiedergutmachung gibt es heute dafür ein tolles, ganz einfaches Rezept, dass im letzten Jahr schon für einen regelrechten Hype gesorgt hat. Ein Getränk, das gerade während oder nach ner Erkältung wieder auf die Beine hilft: Goldene Milch!

Dieses leckere Zeug kommt aus der ayurvedischen Medizin und soll außer der belebenden und stärkenden Wirkung auch entgiftende Eigenschaften haben. Perfekt also für diese Jahreszeit. Der Hauptbestandteil ist Kurkuma und Ingwer, was entweder in heißer Kuhmilch oder Mandelmilch gelöst werden kann. Es gibt mittlerweile auch verschiedene Gewürzmischungen fertig zu kaufen, aber ich glaube, wenn man es mit frischem Ingwer zubereitet schmeckt es noch mal so gut.

Rezept für Goldene Milch

goldenemilch-5

Zutaten für Goldene Milch

  • 1 EL Kurkuma (in Pulverform)
  • 120 ml Wasser
  • Frisch geriebenen Ingwer
  • Eine Prise Zimt
  • 1 TL Kokosöl
  • 350 ml Milch / Mandelmilch

Zubereitung

Zuerst bereitet ihr eine Art Paste zu. Dazu erhitzt ihr das Wasser in einem kleinen Topf und gebt dann das Kurkuma-Pulver, den geriebenen Ingwer, den Zimt und das Kokosöl dazu und erhitzt das ganze leicht, bis eine Art Paste entstanden ist und sich das Pulver komplett aufgelöst hat. Wenn ihr die Milch mit normaler Kuhmilch zubereitet, würde ich diese in einem Milchaufschäumer aufkochen. Irgendwie mag ich die Konsistenz einfach am liebsten. Ansonsten einfach ebenfalls kurz aufkochen und die Paste dann komplett hineinrühren und heiß genießen.

goldenemilch-4
goldenemilch-6
goldenemilch-2
goldenemilch-1

Eine wunderbare Sache nach einem ausgedehnten Winter-Spaziergang! Wärmt herrlich von Innen auf, ist lecker und ist zudem noch so gesund. Probiert es einfach mal aus! Wer es etwas süßer mag, erhöht einfach die Menge Zimt oder gibt noch etwas Honig hinzu. Für mehr Schärfe geht auch Pfeffer … experimentiert einfach ein bisschen und findet EURE Mischung!

Habt einen schönen, entspannten Sonntag!

Nadine

Das könnte Dir auch gefallen

Ich freue mich über Deinen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*