Feigenmarmelade mit karamelisierten Walnüssen und Fleur de Sel

Eigentlich bin ich ja ein echtes Süßmäulchen. Ich liebe Desserts in allen Variationen und würde für den Nachtisch jeden noch so tollen Hauptgang einfach links liegen lassen. Aber seit dem mir die beiden „Salzmischer“ Patrick und Jochen vor ein paar Tagen ein Paket voll mit den leckersten Fleur de Sel – Kreationen zum Probieren zugeschickt haben, tanzen meine Geschmacksnerven Tango.

Fleur de Sel ist eine besondere Variante des Meersalzes. Nur an wenigen Orten auf der Erde lagern sich an sonnigen, sehr heißen und windstillen Tagen feine Salzkristalle ab, die sehr aufwändig von Hand abgeschöpft werden. Im Gegensatz zu normalem Kochsalz sollte es nicht mitgekocht werden, weil dort seine tolle Konsistenz verloren gehen würde. Am besten streut man es erst kurz vor dem Servieren über das Essen.
Die beiden Salzmischer-Jungs haben auf Ihrer Seite noch jede Menge mehr Infos zu dieser Köstlichkeit! Solltet ihr unbedingt lesen!

Zurück zum Geschmacks-Experiment im Hause W.:
Die Herrschaften im Haus haben zuerst mal echt blöd geguckt, als plötzlich der Abendbrot-Tisch mit den unterschiedlichsten Salz-Mischungen gepflastert war. Da kamen dann Sprüche wie: „Salz ist doch Salz … das ist doch alles das Gleiche“ Ne, meine Lieben, das ist es NICHT! Natürlich hatte ich so was schon vorhergesehen und mich schlagkräftig bewaffnet: Zu einem kleinen Vortrag über die Besonderheit dieses Salzes, die aufwändige Gewinnungstechnik und den herrlichen Geschmack gab es natürlich direkt auch was zum Verkosten. Süß und Salzig kombiniert … absolut verrückt … absolut LECKER!!!!

FEIGENMARMELADE
mit karamelisierten Walnüssen und
Fleur de Sel

feigenmarmelade mit walnüssen und fleur de sel by dinchensworld.de

Und hier kommt das Rezept … 
1 kg Feigen
500g Gelierzucker 2:1
125 ml Wasser
100g Walnüsse grob gehackt
100g brauner Zucker
1 TL Fleur de Sel natur

Zubereitung im Thermomix
Zuerst gebt ihr den braunen Zucker in eine beschichtete Pfanne und lasst ihn vorsichtig schmelzen. Dann gebt ihr die Walnüsse dazu und lasst sie leicht ankaramellisieren. Dann gebt ihr die klebrige Masse auf ein Backpapier, streicht sie glatt und lasst sie fest werden (geht ganz schnell). Dann legt ihr einen Gefrierbeutel darüber und hackt die Karamellmasse mit dem Nudelholz klein. Vermischt dann die Nüsse mit dem Fleur de Sel.

Jetzt gehts für die Feigen ab in den Mixtopf. Zuerst schneidet ihr den kleinen Stielansatz ab und wascht sie gut. Teilt sie einmal in der Mitte und dann kanns los gehen. Zusammen mit dem Wasser könnt ihr sie erst einmal ein paar Sekunden auf Stufe 5-6 zerkleinern. Gebt jetzt den Gelierzucker dazu. Jetzt 12 min. / 100 Grad / Stufe 2 kochen. Nach Ablauf der Zeit könnt ihr die Marmelade kurz auf Turbo pürieren. Je nachdem wie fein ihr sie haben möchtet, wiederholt ihr den Vorgang noch einmal.
Jetzt gebt ihr die Nuss-Stückchen dazu, schaltet auf Linkslauf und vermischt alles kurz noch mal auf Stufe 3.
Füllt die Marmelade sofort in heiß ausgespülte Gläser, Schraubdeckel drauf – fertig!

Kleiner Tipp:
Am aller aller leckersten schmeckt die Marmelade zusammen mit Frischkäse und noch mal extra Fleur de Sel oben drauf!
HMMMMMMMMMMMMMMM….. sooooo lecker!

feigenmarmelade mit walnüssen und fleur de sel by dinchensworld.de
feigenmarmelade mit walnüssen und fleur de sel by dinchensworld.de
feigenmarmelade mit walnüssen und fleur de sel by dinchensworld.de
feigenmarmelade mit walnüssen und fleur de sel by dinchensworld.de
feigenmarmelade mit walnüssen und fleur de sel by dinchensworld.de

Müsst ihr dringend probieren! Die Tatsache, dass wir hier zu dritt (unser Jüngster lässt sich bis heute nicht von Marmelade auf dem Brot überzeugen – „da gehört Wurst drauf -basta!“) 4 Gläser Marmelade innerhalb von 7 Tagen „gekillt“ haben, spricht wohl für sich. Besonders mit der Extraportion Salz ein echtes Highlight!

Kombiniert ihr auch schon mal süß und salzig?
Verratet ihr mir Euer salziges Geheimrezept?

Nächsten Sonntag gehts dann hier weiter —

Genießt den Tag!
Euer Dinchen

Das könnte Dir auch gefallen

4 Kommentare

  1. Hallo Dinchen, ( Spitzname der Tochter meiner besten Freundin Dina 😉

    ein ganz wundervoller Post! Traumhafte Fotos und für mich „salzige“ die perfekte Marmelade. Danke dafür.

    Liebe *sonnige* Grüße aus dem Norden

    Karin

  2. Das klingt fantastisch! Ich liebe die Kombination süß und salzig, das muss ich unbedingt nach machen! 🙂
    xo

  3. Yummi, genau mein Geschmack!!!
    Danke für’s Rezept 🙂

  4. Pingback: {Salty Sunday} – Salty Salad mit Tomaten, Orangen, Fenchel und Fleur de Sel | dinchensworld

Ich freue mich über Deinen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*