Schwedische Zimtschnecken mit Mandelmilch und ohne Ei

Der erste Post in 2017 auf diesem Blog.
Der erste Post nach einer längeren Pause. Eine Pause, die ich gebraucht habe, um jetzt wieder mit neuem Elan durchzustarten.
Und dieses Rezept, dass ich heute für Euch habe, ist der perfekte Neuanfang und eigentlich hätte es hier längst schon seinen Platz finden müssen, weil ich diese Leckerei so sehr liebe: Zimtschnecken! Und ich finde auch, dass Zimt kein Gewürz ist, dass nur in die Weihnachtszeit passt … bei mir hat es das ganze Jahr Hauptsaison.

Diese Schneckchen kommen übrigens ganz ohne Ei und Milch aus. Auf Vollmilch verzichte ich schon eine Weile, denn ich vertrage sie nicht wirklich gut und ich finde Mandelmilch als Ersatz etwas ganz Tolles. Das dieses Rezept ohne Ei daher kommt, hat weniger damit zu tun, dass ich nach einer veganen Variante gesucht habe, sondern schlicht und ergreifend mit der Tatsache, dass ich keine Eier zuhause hatte, als mich die Lust auf diese leckeren Teile überkommen hat.

Aber ich finde, das Ei fehlt in diesem Fall überhaupt kein bisschen.

Von den 16 Schnecken war nämlich nach 2 Tagen nur noch etwas Zimtstaub übrig.
Um den Rest wurde sich regelrecht gestritten … :-)

Rezept für Zimtschnecken

zimtschnecken-3

Zutaten für ca. 16 Stück

  • 300 ml  Mandelmilch
  • 1⁄2 Würfel frische Hefe  
  • 500 g Mehl
  • 50 g Rohrzucker
  • 5 EL Zucker  
  • 5 EL Zimt
  • etwas Salz 
  • 1 Messerspitze frisch gemahlenen Kardamom
  • 1 TL Backpulver
  • 75 g  + 50 g weiche Butter  

Zubereitung im Thermomix

Gebt die Milch in den Mixtopf und erwärmt sie 2,5 min / 50° / Stufe 1. Gebt dann die Hefe dazu und löst sie 1 min / 50° / Stufe 1 in der Milch auf, bevor ihr das Mehl, 50g Zucker, die Prise Salz, den Kardamom, das Backpulver und 75 g Butter dazu gebt. Verknetet das Ganze 2,5 min / Knetstufe bis ein fluffiger Teig entstanden ist, der nicht mehr an den Fingern kleben bleibt. Sollte er noch zu klebrig sein, gebt ein wenig mehr Mehl dazu. Je nach Konsistenz der Mandelmilch (welche von Hersteller zu Hersteller wirklich heftig variieren kann) kann das schon mal nötig sein.
Gebt den Teig jetzt in eine größere Schüssel und lasst ihn an einem warmen Ort ca. 30min gehen.

In der Zeit könnt ihr schon mal die Butter in einem kleinen Topf schmelzen und ein Gemisch aus 5 EL Zucker und 5 EL Zimt herstellen.

Knetet jetzt den Teig noch mal ordentlich durch und rollt ihn auf einer bemehlten Fläche zu einem Rechteck aus. Bestreicht ihn jetzt mit der Flüssigen Butter (bitte ca. 2 EL zurücklassen) und streut das Zimt-Zucker-Gemisch großzügig darüber. Haltet auch davon einen Rest von ca. 1 EL zurück.

Rollt den Teig jetzt von der Längsseite her auf und schneidet ihn in ca. 3-4 cm breite Scheiben. Diese legt ihr mit ordentlich Abstand auf 2 mit Backpapier ausgelegte Bleche. Deckt noch mal alles ab und lasst die Schnecken ca. 20 min gehen.

Heizt in der Zeit den Backofen auf 175° auf und backt die Schnecken am besten nacheinander auf der mittleren Schiene jeweils 12 min, bis sie leicht goldbraun sind. Nehmt die noch warmen Zimtschnecken aus dem Ofen und bestreicht sie mit der übrigen flüssigen Butter und bestreut sie mit dem restlichen Zimt-Zucker-Gemisch.

Kleiner Tipp: Sie schmecken warm am besten ;-)

zimtschnecken-12
zimtschnecken-10
zimtschnecken-1
zimtschnecken-9
zimtschnecken-7
zimtschnecken-6

Und jetzt: Packt euch ein Schneckchen, geniesst es und habt einen tollen Start ins Wochenende!
Liebe Grüße!
Eure Nadine

Das könnte Dir auch gefallen

Ich freue mich über Deinen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*