Vegetarische Mini-Burger

Ostern liegt zwar jetzt schon eine ganze Weile zurück, aber ich wollte es nicht versäumen, euch dieses tolle Rezept vorzustellen. Es war perfekt zu unserem großen Familien-Brunch, vor dem meine Mutter ziemlich in Panik war, weil die liebe Freundin meines „kleinen“ Bruders Vegetarierin ist und Mama Angst hatte, sie würde vielleicht nicht satt … 😉

Aber da kannte sie meine Schwester und mich schlecht.
Das Ende vom Lied war, dass wir noch 3 Tage später die Reste des gigantischen Riesen-Buffets essen „mussten“. 🙂

Diese tollen Veggie-Burger sind mir übrigens bei Pinterest in die Finger gefallen. Sie kommen von Sandra vom Blog „Hase im Glück“, waren supereinfach zuzubereiten und haben hammerlecker geschmeckt. Natürlich sind sie nichts für „auf die Schnelle“, denn alleine der Teig für die Buns braucht einfach seine Zeit. Aber jede Sekunde hat sich gelohnt. Und man kann alles gemütlich vorbereiten – auch schon am Vortag einer Feier.

Rezept für Mini-Veggie-Burger

Zutaten für 15 Mini-Burger

Walnuss-Ciabatta Brötchen

  • 500 g Dinkelmehl
  • ½ Würfel Hefe
  • 50 g Walnusskerne
  • 2 EL Olivenöl, 3 TL Salz

Basilikum Pesto

  • 2 Bund Basilikum, 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Pinienkerne, 1 Stück Parmesan (30 g)
  • 100 ml Olivenöl, Salz und Pfeffer

Burger-Zutaten

  • 2 Auberginen, 2 Zucchini, 4 große Tomaten
  • 2 Mozzarella
  • Ruccola Salat, Salz

Zubereitung Burger Buns

Wenn ihr einen Thermomix habt, dann nutzt ihn für die Zubereitung des Hefeteigs, weil er damit einfach absolut gelingsicher ist. Dafür löst ihr die Hefe in 300ml warmem Wasser kurz auf Stufe 2 auf. Dann hackt ihr die Walnüsse grob und gebt sie zusammen mit dem Mehl, dem Olivenöl und dem Salz zum Hefewasser dazu und knetet alles auf der Knet-Stufe ca. 2-3 Minuten lang. Füllt den Teig dann in eine große Schüssel um und stellt diese abgedeckt an einen warmen Ort. Dort muss er 2 Stunden gehen.
Nach dieser Zeit knetet ihr ihn noch mal ordentlich mit den Händen durch und formt dann 15 gleichgroße Brötchen. Drückt sie ein wenig flach und legt sie mit Abstand auf ein Backblech. Deckt sie ab und lasst sie noch einmal 30 min gehen.
Jetzt könnt ihr den Ofen auf 180 Grad vorheizen und die guten Stücke dann ca. 25 min. schön goldbraun backen.

Zubereitung Basilikum Pesto

Röstet die Pinienkerne in einer beschichteten Pfanne ohne Öl kurz an. Dann gebt ihr alle Zutaten außer dem Öl in den Thermomix – oder einen anderen Mixer – und püriert alles auf Stufe 10 ganz fein. Schiebt die Masse mit dem Spatel nach unten, gebt den Deckel wieder drauf und lasst dann über die Öffnung langsam das Öl dazu laufen, bis Euer Pesto die gewünschte Konsistenz hat. Es darf nicht zu flüssig sein! Am Schluss schmeckt ihr es mit Salz und Pfeffer ab.

Zubereitung des Belags

Wascht die Auberginen und schneidet sie in dünne Scheiben. Legt sie auf einen großen Teller, bestreut sie mit Salz und lasst sie einihge Minuten stehen, damit die Bitterstoffe austreten. Scheidet die Zucchini, die Tomaten und den Mozzarella ebenfalls in Scheiben. Jetzt könnt ihr in einer großen Pfanne etwas Öl erhitzen. Gart darin die Zucchinischeiben der Reihe nach bissfest, legt sie dann auf ein Küchentuch und salzt sie ebenfalls.
Tupft dann die Auberginenscheiben ab und bratet sie ebenfalls leicht in Öl an. Legt sie ebenfalls auf einem Küchentuch bereit und salzt sie erneut leicht nach.

Jetzt könnt ihr den Burger zusammensetzen. Halbiert die Brötchen und bestreicht beide Hälften dünn mit Pesto.
Und dann schichtet ihr Salat, eine Auberginenscheibe, eine Tomatenscheibe, Zucchini- und Mozzarellascheibe. Setzt die andere Hälfte des Buns oben auf und fixiert alles mit einem kleinen Holzspieß.

Rezept für Mini-Veggie-Burger

Und das tolle ist: Sie sind nicht nur echt heftig lecker, sondern sie sehen auch noch so hübsch aus!

Rezept für Mini-Veggie-Burger
Rezept für Mini-Veggie-Burger
Rezept für Mini-Veggie-Burger

Die nächste Party kommt bestimmt! Und für die Fleisch-Liebhaber unter euch passt auch eine zusätzliche Scheibe Serrano-Schinken ganz hervorragend ins Konzept!

Habt es schön, ihr Lieben!
Euer Dinchen

Das könnte Dir auch gefallen

Ich freue mich über Deinen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*