Cremiges Himbeer-Kokos-Eis mit weißer Schokolade

Heute gibt es mal wieder eine leckere Abkühlung. Superfruchtig und für die Fans von was zu „beißen“ im Eis ein tolles Rezept! Absolut nachahmenswert, auch wenn der Sommer irgendwie immer noch nicht so wirklich in die Gänge kommen will. Egal … müssen wir uns den Sommer eben schön denken! Und das geht mit Eis am besten!

Dieses Rezept hier ist supereinfach und funktioniert mit nur wenigen Zutaten.

Rezept für Himbeer-Kokos-Eis

Zutaten für ca. 1 L Eis

  • 400g Himbeeren
  • 400ml Kokosmilch
  • 60g Zucker
  • 100g weiße Schokolade Crisp

Zubereitung

Püriert die Himbeeren fein und vermischt sie mit der Kokosmilch und dem Zucker. Gebt die Masse dann in die Eismaschine und bereit es nach Anleitung Eurer Maschine zu. Kurz vor dem Ablauf der Zeit könnt ihr jetzt die gehackte Schokolade dazu geben und gut unterrühren lassen. Am leckersten und cremigsten ist das Eis direkt nach Ablauf der Zeit. Ihr könnt es aber genauso in eine Gefrierfeste Form geben, gut verschließen und im Gefrierschrank aufbewahren.

Wenn ihr keine Eismaschine habt, solltet ihr die Masse während dem Gefriervorgang in der Tiefkühltruhe alle 30 min gut durchrühren, damit es cremig wird.

Himbeer-Kokos-Eis-5
Himbeer-Kokos-Eis-1
Himbeer-Kokos-Eis-2
Himbeer-Kokos-Eis-3
Himbeer-Kokos-Eis-7
Himbeer-Kokos-Eis-11
Himbeer-Kokos-Eis-4

Die Himbeeren könnt ihr natürlich auch durch Brombeeren oder Heidelbeeren ersetzen. Und wenn ihr es noch etwas süßer mögt, gebt einfach noch eine gefrorene Banane hinzu und Püriert die Masse auf höchster Stufe kurz im Mixer. Wenn ihr die Kokosmilch durch griechischen Joghurt ersetzt, habt ihr Ruckzuck ein tolles Frozen Joghurt. Wie ihr seht, ist dieses Rezept sehr wandelbar. Probiert einfach ein wenig herum.

Habt einen schönen Sonntag, ihr Lieben!

Euer Dinchen

Das könnte Dir auch gefallen

2 Kommentare

  1. scrapkat

    Oh wie genial lecker und einfach =D Danke für das köstliche Rezept!
    Schade daß es sich nicht pinnen läßt, weil pinterest behauptet Deine Seite wäre Spam 🙁
    Gruß und schönen Sonntag,
    scrapkat

Ich freue mich über Deinen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*