Maracuja-Eiscreme mit Knuspertopping

Leider ist dieser Sommer irgendwie erst auf der Zielgeraden schön geworden und irgendwie war er viel zu kurz. Jetzt werden draußen wirklich schon die ersten Blätter gelb, die Temperaturen sind deutlich gesunken und die Wolken haben den Himmel erobert. Blöd. Und obwohl ich den Herbst eigentlich wirklich gern habe, hab ich einfach noch gar keine Lust auf ihn.

Ich mag den Sommer noch ein wenig festhalten! Und deshalb gibt es heute auch kein erstes Herbst-Rezept sondern ein letztes, sehr sehr Sommerliches. Es gibt Eis, Baby … 

Und zwar eins von der verführerischsten, leckersten Sorte! Fruchtig … und so sehr nach Sommer duftend.
Seit dem BOLS Maracuja-Flip bin ich ganz großer Fan der wahnsinnig aromatischen Frucht. Beim Namen scheiden sich übrigens die Geister, denn eigentlich trägt die dunkelrote, tropische Sorte den Namen „Passionsfrucht“. Da sie aber eine Untergattung der Maracuja und der Name einfach auch geläufiger ist, bleibts auch für mich dabei.

Rezept für Maracuja-Eiscreme by foodandfeelings.de

Aber egal ob Passionsfrucht oder Maracuja … schneidet man sie auf, strömt einem ein unglaublicher Duft entgegen. Süß und sommerlich … warm … ein absoluter Seelenstreichler an einem Tag, an dem die Sonne sich draußen einfach nicht blicken lassen möchte. Und was könnte ein bisschen Sommer-Feeling besser zurückholen als ein leckeres Eis?

Rezept für Maracuja-Eiscreme aus der Eismaschine

Rezept für Maracuja-Eiscreme by foodandfeelings.de

Zutaten Maracuja-Eiscreme

  • 600 ml Schlagsahne
  • 50 g Zucker
  • 2 Maracuja / Passionsfrüchte
  • Mark einer halben Vanille-Schote
  • optional: Knuspermüsli als Topping

Zubereitung

Gebt die Sahne und den Zucker in einen Mixer. Halbiert dann die Maracujas und kratzt mit einem Löffel das gelbe Fruchtfleisch heraus und gebt es dazu. Jetzt noch das Mark der Vanilleschote hinzufügen und das Ganze dann ganz kurz auf höchster Stufe vermixen. Jetzt gebt ihr die Creme in Eure Eismaschine und lasst diese den Rest erledigen. Solltet ihr keine Eismaschine besitzen, Gebt ihr die Creme in eine gefrierfeste Form und stellt sie in Euren Gefrierschrank. Rührt die Masse jede Stunde gut durch, damit sie schön cremig wird.

Am besten schmeckt das Eis direkt aus der Maschine, ihr könnt die Reste aber auch im Gefrierschrank aufbewahren.
Wer möchte gibt zum Servieren etwas Knusper-Müsli darüber. Schmeckt himmlich!

Rezept für Maracuja-Eiscreme by foodandfeelings.de
Rezept für Maracuja-Eiscreme by foodandfeelings.de
Rezept für Maracuja-Eiscreme by foodandfeelings.de
Rezept für Maracuja-Eiscreme by foodandfeelings.de

Sogar im gefrorenen Zustand entfaltet die Frucht immer noch ihr wunderbares Aroma. Der helle Wahnsinn.

Für alle die, die dem Eis noch das gewisse „Extra“ verleihen möchten, gibt es übrigens bei Tobi, „dem Kuchenbäcker“ eine wahnsinnig tolle Variante mit Maracuja-Saft und BOLS Advocaat Eierlikör! Er war es auch, der mich zu diesem Eiscreme-Versuch inspiriert hat. Da meine Jungs aber auch in den Genuss kommen sollten, habe ich den Eierlikör einfach weg gelassen.

Und jetzt wünsche ich Euch allen noch einen herrlichen Sonntag.
Habt es schön, ihr Lieben!

Euer Dinchen

Das könnte Dir auch gefallen

Ich freue mich über Deinen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*