Holunderblüten-Sirup und Pfannkuchen

Da der Westerwald jahreszeitlich immer ein wenig hinterher hinkt, steht der Holunder bei uns gerade in voller Blüte. Also bin ich mit meinen Jungs und einem Korb bewaffnet in den vergangenen Tagen immer mal wieder unterwegs gewesen und hab die herrlichen Dolden gepflückt. Wir sind dafür sogar in eine Pferdeweide eingefallen und haben hohem Gras und Stromzäunen getrotzt. Aber es hat sich gelohnt!

Holunderblüten-Pfannkuchen

holunder-008

Mein Rezept für 4 Personen
Ihr braucht

  • etwa 12 Holunderblüten,
    Diese schwenkt ihr in etwas Wasser, schüttelt sie danach gut aus,
    um kleine Insekten zu entfernen und legt sie auf etwas Küchenpapier aus.
    Jetzt braucht ihr
  • 250 ml Milch
  • 250 g Mehl
  • 3 EL feine Haferflocken
  • 3 EL Honig
  • 1 EL Zucker und
  • 2 Eier
    holunder-0012

Ihr verrührt alles zu einem dickflüssigen Teig und lasst ihn 15 min ruhen. Dann taucht ihr jeweils eine Blüte am Stiel in den Teig und setzt die Teigblüten dann in die heiße Pfanne, in die ihr vorher etwas Öl gefüllt habt.

holunder-009

Ich habe zusätzlich zu dem Teig, der an den Blüten haftet mit einem Schöpflöffel noch etwas Teig auf jeder Blüte verteilt. Das kommt aber ganz drauf an, wie ihr die Pfannkuchen mögt und das muß jeder selbst ausprobieren.

Wenn jetzt die Unterseite der Pfannkuchen schon goldbraun ist, schneidet ihr die Stiele ab und dreht die Küchlein mit einem Pfannenwender einfach um. Und dann wandern die fertigen Pfannkuchen direkt auf den Teller und können mit Zucker oder Puderzucker betreut genossen werden!!! Hmmmmmmmm … himmlich

Dieses war der erste Streich …
Und weil Holunderblüten so herrlich schmecken habs den passenden Sirup auch noch dazu …

holundersirup-004

Und der geht so:

  • 12 Blütendolden nur ausschütteln (nicht waschen – wegen des Aromas)
  • 800 g Zucker in
  • 600 ml Wasser aufkochen und auflösen. Dann
  • 2-3 Zitronen in Viertel schneiden und in das Zuckerwasser geben und die Dolden Kopfüber hineintauchen. Dann Deckel auf den Topf und ca. 12-15 Stunden ziehen lassen.
  • Durch eine Mullwindel in eine große Schüssel abseihen und den fertigen Sirup dann in eine ausgekochte, fest verschließbare Flasche füllen. So hällt er sich bis zu einem Jahr … bis zur nächsten Holunderblüte!

Diese Köstlichkeit schmeckt herrlich in Sekt zusammen mit Limetten und Minze und gaanz viel Eis!

 

Liebste Grüße aus der Küche!

Das Dinchen

Das könnte Dir auch gefallen

Ich freue mich über Deinen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*