Espresso Cookies – süße Erinnerungen an einen wunderbaren Urlaub im Sonnhof Alpendorf

Seit zwei Tagen sind wir wieder zurück aus unserem Sommerurlaub im Alpendorf. Seit vielen Jahren schon gibt es diese eine Anlaufstelle, die wie eine zweite Heimat für uns alle geworden ist: Den Sonnhof. Eigentlich ist es mehr wie „Freunde besuchen“. Und jedesmal ein Drama, wenn wir wieder abreisen müssen. Deshalb nehme ich gerne etwas mit nach Hause, dass dieses Gefühl konserviert: die tollen Pflege-Produkte zum Beispiel, die es auf den Zimmern zum Ausprobieren gibt oder – wie dieses Mal – ein Rezept: Die wahnsinnig leckeren Espresso Cookies. Die echte Zusammensetzung wird von der Küche natürlich streng gehütet, aber nach ein wenig nächtlichem Herumprobieren bin ich ziemlich begeistert vom Ergebnis. Sie schmecken FAST so gut wie das Original … 🙂

Und weil die Cookies in der passenden Atmosphäre am leckersten schmecken, gibts heute beides … Sonnhof-Feeling UND Kekse! Natürlich am besten selbst testen! Aber Vorsicht: Der Suchtfaktor ist hoch!!

sonnhof-9
sonnhof-7
sonnhof-3

Süßes Nichtstun. Nach einer echt stressigen ersten Jahreshälfte wollte ich genau DAS. Und auch wenn die meisten zum Wandern oder im Winter zum Skifahren her kommen, wollte ich nur eins: Füße hoch legen, noch mal Zeit für ein gutes Buch haben und ohne Plan in den Tag hinein leben. Dazu noch dass wahnsinnig leckere Essen und die Gesellschaft von lauter lieben Menschen genießen.

Die sind es nämlich auch, die den Sonnhof einfach so besonders machen. Angefangen bei Familie Höllwart, der Seele des Hotels: Hans, Hildegard, Julia, Hansi und Susanne … die lieben Mädels an der Rezeption – Medina, Kristina … die tollen Menschen im Restaurant und an der Bar rund um Britta, Dani und Ansgar … Aktiv-Coach Marianne, mit der ich eine einzigartige Yoga-Session unter freiem Himmel auf der Alm genießen durfte … dem kreativen Küchen-Team, dass jeden Abend echt unfassbare Sachen gezaubert hat …  … und allen anderen wie Bia, Aziz, Weronika, Elisabeth, Beatrix … und und und …  die ständig und immer dafür gesorgt haben, dass zu jeder Sekunde einfach alles perfekt war.

sonnhof-20
sonnhof-2
sonnhof-1

Ich mag es einfach sehr, hier zu sein. Die Liste der Gründe ist lang …
Ein paar Impressionen hab ich euch mitgebracht. Genießt sie zusammen mit den Cookies …

espresso_chocolate_shortbread_cookies-1
sonnhof-14
sonnhof_neu-6
sonnhof-10
espresso_chocolate_shortbread_cookies-3
espresso_chocolate_shortbread_cookies-4
sonnhof_neu-1
sonnhof-11
sonnhof_neu-3

Seele baumeln lassen … das war mein Hauptziel in den Tagen dort. Und das kann man wirklich gut im Sonnhof. Vor allem im wunderschönen, neu gestalteten Wellnessbereich mit diesen tollen Day-beds … da will man gar nicht mehr weg.

sonnhof-13
sonnhof-4
sonnhof-6
sonnhof_neu-4

Rezept für Espresso Cookies á la Sonnhof Alpendorf

espresso_chocolate_shortbread_cookies-2

Zutaten für 3 Bleche

  • 1 1/2 Tassen Mehl 
  • 3/4 Tasse RAW Cacao
  • 1/4 TL Salz
  • 2 TL Espresso-Bohnen zerstoßen 
  • 1/2 TL Zimt
  • 175g Butter
  • 3/4 Tasse braunen Zucker
  • 1 Ei Gr. L
  • Mark einer Vanilleschote
  • 3/4 Tasse gehackte Mandeln 

Zubereitung

Vermische zuerst das Mehl, den RAW Cacao, Salz, die zermörserten Espresso-Bohnen und den Zimt in einer Schüssel. Gib dann die Butter zusammen mit dem Zucker in einen Mixer (Handrührer tut es sicher auch) und schlag beides schaumig auf. Dann kommt das Ei und das Vanillemark dazu und zum Schluss gibst du die Mehl-Mischung hinein und mixt alles so lang, bis ein schöner Teig entstanden ist. Knete jetzt die gehackten Mandeln unter, gib die Masse zu zwei Hälften auf Backpapier und forme sie zu einer Rolle. Schlag sie mit der langen Seite fest in das Backpapier ein und gib beide Rollen für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank.

Nach Ablauf der Zeit, heize den Ofen auf ca. 160 Grad Ober-/ Unterhitze vor. Schneide die Teigrolle mit einem schwarzen Messer in ca. 0,5 cm dicke Scheiben und platziere sie auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech.

Jetzt wandern die belegten Bleche nacheinander für ca. 10 Minuten in den Ofen. Teste zwischendurch einfach mal die Konsistenz der Cookies. Sie sollten nicht ganz fest sein, wenn Du sie aus dem Ofen holst.

espresso_chocolate_shortbread_cookies-7
espresso_chocolate_shortbread_cookies-8
espresso_chocolate_shortbread_cookies-9
espresso_chocolate_shortbread_cookies-12
espresso_chocolate_shortbread_cookies-14
espresso_chocolate_shortbread_cookies-5

Zum Nachahmen unbedingt empfohlen! Am besten: Der Sonnhof-Besuch zusammen mit den Cookies!
Und damit dort nicht zu viel von dem guten Essen auf der Hüfte kleben bleibt, gibts ja Marianne … und die Yoga-Sessions auf der Alm …

sonnhof-16
sonnhof-15
sonnhof-17

Das wir wieder ins Alpendorf fahren werden, steht jetzt schon fest. Vom ersten Tag an Wohlfühlen pur. So muss Urlaub einfach sein. Mal sehen, wie viele von diesen leckeren Talern ich bis zu unserem nächsten Besuch in den Bergen noch essen „muss“ 😉

Euch allen wünsche ich jedenfalls noch eine schöne restliche Woche. Der Sommer kommt ja zum Wochenende auch wieder zurück. Habt es schön!

Nadine

// Werbung. Ohne Auftrag. Unbezahlt. Einfach aus Überzeugung und als Dankeschön für die wunderbare Zeit! //

Das könnte Dir auch gefallen

One Comment

  1. Lady Susanne T.

    Dankeschön für diese wundervollen Bilder! Mein Mann und ich sind such begeisterte Fans vom Sonnhofteam und allem was dazu gehört. Ich hoffe sehr wir Schafen es bald mal wieder uns dort ein paar Tage Urlaub gönnen zu können.
    Denn leider waren wir das letzte Mal vor der großen Verwandlung dort. Ich bin schon sehr gespannt auf die Veränderung. Deshalb freue ich mich sehr über Deine Fotos und den Bericht dazu.
    LG Sanne

Ich freue mich über Deinen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*